Mehr als 60 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer bei der Autorenlesung von Lale Akgün in Kerpen am 27.09.2019.

Im Rahmen des Literaturherbstes Rhein-Erft hat Lale Akgün aus Ihrem Buch „Platz da! Hier kommen die aufgeklärten Muslime“ referiert. Die Veranstaltung fand in Zusammenarbeit mit hab8cht in der Stadtbücherei St. Martinus Kerpen mit mehr als 60 interessierten Zuhörern statt. Frau Akgün hat von folgenden Themen berichtet:

  • Ihrem Kampf für einen liberalen, deutschen Islam
  • Ihrer Kritik an den orthodoxen Islamverbänden
  • Organisation des Zentralrates der Muslime

„Religion kann nur für sozialen Frieden sorgen, wenn Sie zur Privatsache wird“

Im Anschluss an die ca. 1 stündige Lesung konnten noch diverse Fragen der Zuhörer beantwortet werden.

Wir bedanken uns bei den Mitarbeiterinnen der Stadt Bücherei Kerpen und bei Frau Akgün für den interessanten Vortrag.

Lale Akgün Lesung zu „Platz da! Hier kommen die aufgeklärten Muslime „
Interessierte Zuhörer am 29.09.2019 in der Stadtbücherei Kerpen

80 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer bei dem Vortrag „Die extreme Rechte im Rhein-Erft-Kreis und ihr Antisemitismus“

Informativer Vortrag von Patrick Fels, Mobile Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus Köln (MBR).

Nach einer kurzen Vorstellung der Veranstalter erläuterte Patrick Fels die grundlegenden ideologischen Elemente der extremen Rechten im Rhein- Erft-Kreis. Die Themen „Holocaustleugnung“, „Politische Gegner“, Mitglieder, Auftritte und Aktionen der extremen Rechte im Rhein-Erft-Kreis und deren nationalen und internationalen Verbindungen wurden anschaulich dargestellt. Der im Vortrag erwähnte Bericht der NDR Panorama 3 Sendung vom 26.02.2019 „Rechte „Zeitzeugen“: Alt-Nazis leiten Nachwuchs an“ können Sie sich hier ansehen. Ab der 2. Minute wird über den Treffpunkt in Kerpen berichtet.

Nach dem 45 minütigen Vortrag entwickelte sich eine längere, lebhafte Diskussion und ein Erfahrungsaustausch zum Umgang mit den extremen Rechten. Eine weitere Vernetzung von Bündnissen, Vereinen, Stiftungen, Initiativen, Privatpersonen und Parteien wurde initiiert.

Der Vortrag wurde gemeinsam mit dem Aktionsbündnis für Demokratiestärkung und Antirassismus und RABA veranstaltet, wir danken Patrick Fels für seinen Vortrag, der Stadt Kerpen und der Polizei für Ihre Unterstützung.

Patrick Fels (MBR)
Interessierte Zuhörer verfolgen aufmerksam den Vortrag von Patrick Fels

Kommunen auf dem Weg zum sicheren Hafen – Seebrücke.

Brief von hab8cht an die Fraktionen der Stadt Troisdorf damit auch die Stadt Troisdorf zum Sicheren Hafen für Geflüchtete wird.

Seit der Gründung der SEEBRÜCKE im Juli 2018 haben sich zahlreiche Städte, Gemeinden und Kommunen mit der SEEBRÜCKE solidarisch erklärt. Sie stellen sich gegen die Abschottungspolitik Europas und leisten selbst einen Beitrag um mehr Menschen ein sicheres Ankommen zu ermöglichen.

hab8cht hat alle Mitglieder/innen des Troisdorf Stadtrates mit unten stehenden Brief angeschrieben.

CDU-Fraktion
SPD-Fraktion
GRÜNE Fraktion
DIE LINKE Fraktion
FDP-Fraktion
AfD-Fraktion
Fraktion REGENBOGENPIRATEN
Alternative Liste
CDU – Migranten in der Union (CDU MiU-Troisdorf)
ALTERNATIVE EUROPA
Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG)

Die Initiative „Sichere Häfen“ ist eine Aktion der Bewegung Seebrücke weitere Infos

Ausstellungseröffnung „Du Jude!“ 15.09.2019 Kerpen

15.09.2019, Kerpen: Ausstellungseröffnung „Du Jude!“ – Alltäglicher Antisemitismus in Deutschland Musikalische Zeitreise durch die 1920er Jahre mit „Die Glühwürmchen & Hanns Buschmann“
am Sonntag, 15.09.2019, im Capitol Theater Kerpen,
Einlass 16Uhr / Beginn 17Uhr,
Eintritt frei!

Das Aktionsbündnis für Demokratiestärkung und Antirassismus – kurz: a.d.a. – lädt interessierte Bürger*innen und Bürger zu einer Ausstellungseröffnung der besonderen Art ein: Gestern und Heute – musikalische Zeitreise durch die Goldenen Zwanziger trifft auf Ausstellung zum heutigen Antisemitismus in Deutschland.
Für den musikalischen Genuss sorgen das S(w)ing-Ensemble „Die Glühwürmchen & Hanns Buschmann“: „Sie geben sich einen Hauch frivol, (…)Sie kleiden sich im Look der wilden Zwanziger, mit Netzstrümpfen und gefiedertem Kopfputz. Der Charme des Halbseidenen ist für sie unwiderstehlich, und seufzend hauchen sie ins Mikrophon: „Bist du einsam heut’ Nacht?“ (…) schrieb ein Kritiker anlässlich des Richtfestes Hotel Adlon, Berlin.
Legendäre, vierstimmig arrangierte Tonfilmschlager und fetzige Swing Nummern präsentiert mit einer teils amüsanten teils informativen Moderation, die Einblicke in die 20er Jahre erlauben. Geschichtlich-politische Hintergründe zur damaligen Zeit, zur aufkommenden Emanzipation als auch zu den geschichtlich- politischen Hintergründen der goldenen 20er Jahre bis hin zur Weltwirtschaftskrise.
Ausgestattet mit Flüstertüte- und Grammophonsound zeichnen die Glühwürmchen die vergilbten Photographien der 20 er und 30 er Jahre nach und verleihen Ihnen neuen Glanz.
Die Glühwürmchen sind: Joanna Becker (Violine,voc.), Thanh Mai Susan Kieu (Violine,voc.) Imke Frobeen, (Cello,voc.) und Elke Buschmann (Klarinette,voc.) Hans Fücker (Piano) Max Schaaf (Kontrabass) Marcel Richard (Schlagzeug) Moderator, Sänger und Vortragskünstler Hanns Buschmann.
Die Wanderausstellung „Du Jude!“ der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V., bestehend aus 21 mobilen Stellwänden, zeigt den Antisemitismus als alltägliches Problem für Jüdinnen und Juden in Deutschland und macht seine verschiedenen Formen sowie die daraus resultierende Bedrohungslage für jüdisches Leben in Deutschland sichtbar. Entworfen wurde diese Ausstellung vom Projekt „Jederzeit wieder! Gemeinsam gegen Antisemitismus“ und wird anschließend vom 16.09.19 bis 06.10.19 für die Öffentlichkeit zugänglich im Kulturgebäude des Kreishauses Rhein-Erft-Kreis in Bergheim kostenfrei zu besichtigen sein. Für Gruppen und Schulklassen ist eine pädagogische Begleitung möglich, die unter ada@ash-sprungbrett.de angefragt werden kann.

Demonstrationen in Köln am 06.07. für die Rechte von Geflüchteten #sb0607 #RechtAufFlucht

Wir von hab8cht unterstützen den Aufruf zu Demonstration am 06.07.2019 um 14:00 Uhr in Köln, Danteweg, Italienisches Generalkonsulat.

BUNDESWEITE DEMONSTRATIONEN AM 06.07.19 FÜR DIE RECHTE VON GEFLÜCHTETEN UND #WIRBLEIBENLAUT
Carola Rackete, die Kapitänin der Sea Watch, hat den Notstand an Bord der Sea-Watch 3 ausgerufen und ist nach über zweiwöchiger Hängepartie auf eigene Faust in italienische Gewässer gefahren. Carola Rackete machte das einzig Richtige: Sie rettete Leben, bewies Haltung und verteidigte die Menschenrechte. Das können und müssen wir auch tun und deswegen rufen wir am 06.07. zu bundesweiten Demos für die Rechte von Geflüchteten und #SeenotrettungIstKeinVerbrechen auf. Weitere Unfos hier

1. hab8cht Stammtisch am 28.Mai 2019

Am 28. Mai 2019 fand der 1. offene Stammtisch von hab8cht in der Restauration Lohmeyer in Kerpen statt.

Gut ein Dutzend Interessierter fand hier zusammen um in lockerer Atmosphäre Ideen und Erwartungen für den Erhalt und die Stärkung der Demokratie auszutauschen.

Als ein Ergebnis des ersten hab8cht Stammtisch wurde eine Arbeitsgruppe gegründet. Zielsetzung dieser Arbeitsgruppe ist es Ideen zu entwickeln, wie hab8cht und andere Initiativen, Organisationen und Vereine zielgerichtet weitere Interessierte für den Erhalt und eine Stärkung unserer Demokratie motivieren können.

Wir von hab8cht fanden den ersten offenen Stammtisch im Jahr 2019 als einen guten Start um sich mit Interessierten auszutauschen und wünschen uns weiterhin eine rege Teilnahme.

Die weiteren Termine für den offenen Stammtisch im Jahr 2019 sind der 27.August und der 26. November jeweils in der Restarantion Lohmeyer, Kirchstraße 18, Kerpen. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen